Wir sind 24h für Sie erreichbar:

040 - 637 972 870

Parenterale Ernährung der ÄKS in Hamburg – eine andere Art der Nahrungszunahme

Sie haben Schwierigkeiten mit der oralen Nahrungsaufnahme? In diesem Fall bietet die parenterale Ernährung einen Ausweg. Hierbei erhalten Sie Ihre Nahrung über die Vene (Port-Anlage, ZVK), anhand von Infusionslösungen. Dabei gelangen alle wichtigen Nahrungsbestandteile in Form kleinster molekularer Bausteine direkt ins Blut. Die Ernährungslösung lässt sich genau an den Bedarf anpassen, sodass Sie unbegrenzt lange ernährt werden können.

Die ÄKS in Hamburg versorgt Sie, im Rahmen der medizinischen Behandlungspflege, mit der alternativen Nahrungsaufnahme und klärt Sie von Beginn an, über die parenterale Ernährung und ihre Anwendung auf. Die Auswirkungen dieser Ernährungsform sind folgende:

  • Ausgleich fehlender Funktionen des Magen-Darmtrakts
  • Nährstoffaufnahme lebensnotwendiger Grundbestandteile
  • direkte Aufnahme über das Blut
  • Nährstoffzusammensetzung in Abhängigkeit individueller Bedürfnisse

Sie haben Schwierigkeiten bei der oralen Nahrungsaufnahme? Wir helfen Ihnen!

Telefon:  040 - 637 972 870

Wir bieten das gesamte Behandlungsspektrum

Voraussetzung einer parenteralen Ernährung ist der zentrale Zugang über die Vene. So können die lebenswichtigen Nährstoffe direkt über das Blut in den Körper gelangen. Ein entscheidender Vorteil dabei ist, dass die Nährstoffzusammensetzung auf Sie und Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden können.

Die ÄKS kooperiert mit verschiedenen Sanitätshäusern, Physiotherapeuten und Ernährungsberatern und umfasst daher das gesamte Behandlungsspektrum für unsere Patienten. Sie können sich also sicher sein, wir können in jedem Fall behilflich sein.

Diese Leistungen werden ausschließlich durch weitergebildetes Pflege-Fachpersonal durchgeführt.